Für die Anerkennung zum DÄVT-Supervisor / zur DÄVT-Supervisorin gelten folgende Kriterien: Die Bewerberin / der Bewerber muss:

  • selbst eine abgeschlossene Verhaltenstherapie-Ausbildung haben,
  • große Erfahrung als Verhaltenstherapeut/in haben und ausreichende verhaltenstherapeutische Tätigkeit und in der Krankenversorgung nachweisen,
  • mindestens 5 Jahre Tätigkeit als Dozent für verschiedene verhaltenstherapeutische Themen in einer anerkannten verhaltenstherapeutischen Aus- oder Weiterbildungseinrichtung nachweisen,
  • ihre / seine Befähigung zur Tätigkeit als Supervisor in dieser Verhaltenstherapie-Ausbildung nachgewiesen haben,
  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Supervisor nachweisen (gilt nicht für Übergangsfälle, s.u.),
  • selbst Mitglied in der DÄVT sein,
  • weiterhin mindestens halbtags selbst verhaltenstherapeutisch tätig sein,
  • regelmäßig eigene Fortbildung in Verhaltenstherapie betreiben,
  • regelmäßig eigene Fortbildung zu Fragen der Supervision betreiben,
  • sich regelmäßig einer Qualitätsprüfung unterziehen.

Über die künftige Einhaltung der letzten vier Kriterien gibt der Bewerber eine Verpflichtungserklärung ab. Tätigkeit in leitender Funktion in der verhaltenstherapeutischen Krankenversorgung und Therapieforschung ist anrechenbar.


Übergangsregelungen: Im Sinne einer Besitzstandswahrung und ohne Qualifikationsnachweise können alle bis 1998 von einer Kassenärztlichen Vereinigung bzw. von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung anerkannten Supervisoren die Bezeichnung "DÄVT-anerkannter Supervisor" erhalten, sofern zwei DÄVT-Supervisoren sie zur Anerkennung vorschlagen. Ebenso können alle bis zum 31.3.2001 von einer Landesärztekammer als Verhaltenstherapie-Supervisor/in anerkannten Ärzte und Ärztinnen übergangsweise diese Bezeichnung erhalten, sofern zwei DÄVT-Supervisoren sie zur Anerkennung vorschlagen. Die nach diesen Kriterien anzuerkennenden DÄVT-Supervisoren reichen Erklärungen über die Erfüllung der oben aufgeführten Eingangskriterien sowie über die zukünftigen Verpflichtungen ein. Bewerbungen nimmt der Vorstand entgegen. 

DÄVT-anerkannte Supervisorenausbildungen

 

  • Centrum für Integrative Psychotherapie CIP
    Nymphenburgerstr. 185 80634 München
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Tel: 089/13079315, Fax 089/132133

  • Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie IFKV
    Kurbrunnenstr. 21 a 
    67098 Bad Dürkheim
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Tel: 06322/68019, Fax 06322/68010

  • Institut für Therapieforschung IFT
    Parzivalstr. 25 80804 München
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Tel: 089/360804-22, Fax 089/360804-29

Die DÄVT prüft die von Ausbildungsinstituten angebotenen Supervisorenausbildungen nach einem Qualitätsstandard

Änderungsstand 5.2.09